VELTINS-CUP Tag 2

SG Freren souverän weiter – Haselünne schlägt den Titelverteidiger

GRUPPE BP Lingen

Ohne Mühe setzte sich die SG am Samstag in der BP LINGEN Gruppe durch. Die Frerener schlugen gleich zu beginn den Gastgeber RB Lingen klar mit 4:0 und ließen sich auch in der Folge nicht vom Kurs „Endrunde“ abringen. Mit Siegen Schepsdorf (6:1) und einem umkämpften „Derbysieg“ gegen Thuine hieß es am Ende 9 Punkte und Platz 1. Zweiter wurde RB, das Thuine und Schepsdorf verdient schlug und sich so einen Startplatz unter den besten 8 sicherte. Die Teams aus Thuine und SV Eintracht Schepsdorf 1968 e.V. mussten die Segel streichen, wenngleich die Germanen im direkten Duell noch drei Punnkte einsammeln konnten.

GRUPPE ROSEN Gruppe in Lingen

Für den ASV Altenlingen lief es im Auftaktmatch nach Plan. Gegen unkonzentrierte Darmer ließ es die Elf von Michael Zimdars gleich neunfach klingeln. Weil es auch im zweiten Spiel gegen den VfB Lingen (2:1) für drei Punkte reichte, kam es im letzten Gruppenspiel gegen den Haselünner SV zu einem packenden „Finale“ um den Gruppensieg. Altenlingen führte bereits 3:1, musste sich dann aber noch mit 4:3 geschlagen geben – den Siegtreffer für den HSV markierte Spielertrainer Kevin Landgraf. Darme und der VfB Lingen verkauften sich teuer und lieferten sich im direkten Aufeinandertreffen ein heißes Duell in dem Schiri Tobias Dankert einige Mal für Ordnung sorgen musste.