Der Obmann hat das Wort.

Der Seniorenleiter und Betreuer 1. & 2. Mannschaft Markus Meer nahm sich ausgiebig Zeit, um die Fragen vom FuPa-Wintercheck ausführlich zu beantworten. Er verrät etwas mehr über die 3. Kreisklasse Süd und gibt uns einen wunderbaren Rückblick in die Vorrunde der Saison 2019/2020.

 

Wie lautet euer Fazit nach der ersten Saisonhälfte? Wurden die gesteckten Ziele bisher erreicht?

Markus Meer: Das Ziel vor der Saison war es, in der Tabelle oben mitzuspielen. Eigentlich ein ambitioniertes Ziel als Aufsteiger. Wir wussten aber, wenn wir unsere Stärken konstant ausspielen, können wir dieses Ziel realisieren. Als Spitzenreiter dürfen wir aktuell also sehr zufrieden mit dem bisherigen Saisonverlauf sein.

Gibt es zum neuen Jahr Veränderungen im Team? Transfers, Änderungen im Trainer- und Betreuerteam?

Markus Meer: Neuzugänge sind bei uns eigentlich nicht beschränkt auf die Wechselfristen. Wir haben einigeLeute im Kader, die eine lange Zeit ausgesetzt, dann aber wieder „Bock aufs Kicken“ bekommen
haben. Und da nach 6 Monaten ohne Spiel die Wechselfrist ja außer Kraft gesetzt ist, wächst unser
Kader stetig. Aber diesen Winter speziell stoßen (höchstwahrscheinlich) nochmal 4 Spieler zum Kader. Marvin Piepenbrink wechselt aufgrund seines Studiums vom TSV Osnabrück zu uns, Mohammad Rahim
Rahimi und Ezmaray Qurbanzada kommen nach einem halben Jahr beim VfB Lingen 2 zurück und
Ricardo Schulz fängt nach einjähriger Pause über „Vitamin B“ zu unserem Kapitän bei uns an (zuvor auch VfB 2). Kevin Einhaus hingegen wird den Verein verlassen (Ziel unbekannt).

Wo gibt es in der Mannschaft Verbesserungspotenzial?

Markus Meer: Es gibt immer Kleinigkeiten, die man verbessern kann, wie z.B. zu viele Fehler im Spielaufbau, oder aber auch die Chancenverwertung. Ich denke aber, als Spitzenreiter wäre das vermessen und „jammern auf hohem Niveau“. Wir können spielerisch sehr zufrieden sein.
Schwierigkeiten bereitete uns die zu hohe Abwesenheit. Ob hier aber Verbesserungspotenzial
steckt, wird sich zeigen. Zu oft musste der Kader im Vergleich zum vorigen Spieltag wegen
Verletzungen, Arbeit, Urlaub oder anderen Verpflichtungen auf mehreren Positionen geändert
werden. Das wissen wir, das wissen die Jungs. Hier wollen wir ansetzen.

Was war für euch das beste Spiel der bisherigen Saison?

Markus Meer: Hier würde ich persönlich das Derby gegen Altenlingen 3 nennen. Wir hatten schon durchaus bessere Spiele (zweimal zweistellig), aber das 1:1 war definitiv eins der interessantesten und
spannendsten Duelle. Es hieß: „Erster gegen Zweiter“. Es ging hier also – relativ früh in der Saison –
schon um mehr als nur Prestige. Das hat man den beiden Teams auch angemerkt. Keine Seite wollte
Fehler machen und den Gegner zu Toren einladen. Beide Seiten haben sehr diszipliniert gespielt. Und das wurde dann von den (nicht ligakundigen) Zuschauern auch honoriert. „In der 3.KK wird ja auch guter Fußball gespielt!“ , hieß es im Nachgang der Partie. Daher war dieses Spiel eins der besten, weil es für uns, den ASV und vielleicht ein stückweit für die Liga wichtig war.

Welches Team hat euch in eurer Liga am meisten überrascht (positiv oder negativ)?

Markus Meer: Ich beschränke mich hier nur auf das Positive, eine negative Einschätzung anderer Vereine möchte ich nicht abgeben. Tabellarisch sehe ich keine großen Überraschungen. Die Liga ist eng zusammen und Andervenne sowie Altenlingen habe ich oben erwartet. Es gibt aber dennoch mehrere Vereine, die mich positiv überrascht haben. Zum einen wären da unsere Mitaufsteiger SG Varenrode 2 und SC Baccum 3 – nicht zuletzt aufgrund ihrer Leistungen gegen uns. Nicht falsch verstehen; wir wussten, was die beiden Teams können, da wir in der vergangenen Saison meist den Kürzeren gezogen hatten. Aber genau das ist der Punkt. Sie haben es geschafft die Leistung zu konservieren und mit in diese Saison zu nehmen, sodass unsere Saisonniederlagen allesamt gegen diese beiden erfolgt sind. Zudem hat mich SuS Darme 2 sehr positiv überrascht. Und das aus dem einfachen Grund, dass die Mannschaft in der „Lingener Kreisklassen-Szene“ bereits schon für „tot“ erklärt wurde. Viele hatten damit gerechnet, dass Darme entweder keine 2.Mannschaft stellen kann, oder diese das „Fallobst der Liga“ sein wird. Aber sie haben alle Lügen gestraft und spielen eine gute Saison.

Gibt es für euch ein besonderes Highlight, während der Ligabetrieb ruht (Hallenturnier, Mannschaftsausflug, etc.)?

Markus Meer: Zum Mannschaftsausflug, als die Jungs Hamburg unsicher gemacht haben, kann ich leider nichts sagen, da ich hier nicht dabei war. Besondere Höhepunkte sind für uns aber immer die Hallenturniere in der Winterpause. Ganz oben an steht hier natürlich unser eigenes, der VELTINS-CUP. Dieser Cup, der unter 16 Mannschaften aus Lingen und Umgebung ausgespielt wird, ist für uns immer sehr wichtig für die Außendarstellung. Wir brauchen ja keinen Hehl draus machen, wir sind nicht gerade die beliebteste Mannschaft im Umkreis. Und genau deswegen sind hier gute Leistungen und gutes Benehmen wichtig, wie schon im Sommer, als wir (auch für uns) völlig überraschend 4. der diesjährigen Lingener Stadtmeisterschaft geworden sind. Auch in der Halle konnten wir dieses Mal den Finaltag erreichen, mit Siegen gegen höherklassige Teams. So können wir halt einer breiteren Masse zeigen, was wir können und wie wir drauf sind. Unser größtes Problem war es, nach dem Ausscheiden die gesponserte Kiste Veltins zu leeren, weil wir zu viele Fahrer hatten. Daran muss noch gearbeitet werden.
Wir spielen aber auch noch ein zweites Hallenturnier am 18.01. Und zwar ein Benefiz-Turnier des SV Eltern. Hier gehen alle Einnahmen, Startgelder, Spenden, etc. an einen guten Zweck. Dieses Turnier spielen wir jetzt schon zum dritten Mal und freuen uns einen Teil zur guten Sache beitragen zu können.

Welche Ziele strebt ihr in der Rückrunde an?

Markus Meer: Wenn es möglich ist, wollen wir den Platz an der Sonne natürlich nicht verlassen. Dafür müssen wir aber weiterhin konstant unsere Leistung bringen, konzentriert arbeiten und die Einstellung muss passen.

Gibt es ein Foto der Vorrunde, das wir mit dem Wintercheck veröffentlichen dürfen? Zum Beispiel ein Sieger-Selfie nach einem erfolgreichen Spiel, ein cooles Bild aus der Kabine oder vom letzten Teamabend?

Markus Meer: Es schwirren zwar sehr viele Bilder bei uns in der WhattsApp Gruppe rum, aber die sind nicht zu gebrauchen oder nicht jugendfrei. ☺

Wer steigt in eurer Liga auf? Wer steigt ab? Wo landet ihr?

Markus Meer: Ich hoffe natürlich, dass wir aufsteigen. Die ärgsten Konkurrenten sind – wie erwähnt –
Heidekraut Andervenne und der ASV Altenlingen 3.
Beim Abstieg sieht aktuell natürlich alles nach SG Bramsche 2 aus, mit 3 Punkten aus 17 Spielen
dürfte es für unseren Nachbarn schwer werden. Allerdings kann die SG sich durchaus noch fangen,
denn so weit sind die Mannschaften über dem Strich nicht weg.
Aber beim Thema Auf- und Abstieg muss man ja sowieso schauen, was nach dem Ende der Saison
noch so passiert. Zu Saisonbeginn rechnet man noch mit einem Auf- und mit einem Absteiger und
am Ende hat man 2-3. Im letzten Jahr z.B. mussten wir als Zweiter ca. 5 Wochen warten, bis wir
offiziell wussten, dass wir aufsteigen. Es ist also alles möglich.

Wer ist für dich persönlich der beste Spieler in eurer Liga? Warum ausgerechnet dieser Spieler?

Markus Meer: Wir haben einige Spieler mit höherklassiger Erfahrung bei uns im Team, was man diesen meist auch anmerken kann. Man kommt aber natürlich nicht drum herum hier Nils Höting zu nennen. Bei 43 Toren aus 13 Spielen erklärt sich das von selbst. Ich habe aber durchaus noch andere Spieler (in den Spielen gegen uns) gesehen, die klasse Kicker sind. Die meisten Teams bei uns in der Liga kommen natürlich über die mannschaftliche Geschlossenheit, da sie schon ewig so zusammenspielen, aber einige Jungs ragen dann noch etwas raus. Timo Nitsch von Varenrode ist gegen uns fast immer eiskalt vorm Tor, Dennis Surmann von Andervenne hat gegen uns (speziell gegen Höting) sehr stark verteidigt und kaum Torchancen zugelassen. Gesehen habe ich es noch nicht, aber Dirk Henke von Baccum ist der Dreh- und Angelpunkt und mit 26 Torbeteiligungen einer der Topscorer der Liga. Die 3. und 4. Kreisklassen galten vor einigen Jahren immer als „Treterliga“ – bei einigen Leuten leider immer noch. Aber ich möchte das nochmal betonen: Hier wird auch guter Fußball gespielt! Und wenn auch hier zweikampforientiert gespielt wird, heißt das am Ende aber nicht, dass das schlechte Fußballer sind!

Wer ist eigentlich der … (einfache Nennung reicht):

Ehrgeizigste bei euch im Team?

Sebastian Friedemann

Spaßvogel in der Kabine?

Kommt drauf an, auf welchen Humor man steht. Würde aber sagen Dennis Karana.

Feierwütigste im Team?

Da gibt es einige, die mir einfallen. Ich nehme mal Henning Kemper.

Langsamste beim Duschen?

Sebastian Barohn. Liegt aber eher an dem Rauchen und Bier trinken davor.

Spieler mit den kuriosesten Ausreden?

Davis Abramczyk!!!

Aggressive Leader auf dem Platz?

Nico Gödiker

Danke Markus, für dieses ausführliche Interwie und toi toi toi für die zweite Saisonhälfte

____________________________________________________________________________________________

Wollt auch ihr beim Wintercheck mitmachen? Dann schaut euch unsere Fragen hier an: Fragebogen Wintercheck und sendet uns eure Antworten an fupa.emsland@gmail.com und gebt uns einen Ausblick was bei euch in der Rückrunde ansteht.

Bis es wieder auf den Platz geht, werdet in der Zwischenzeit gern als Vereinsverwalter aktiv und bringt euren Kader auf Vordermann: Tragt Positionen eures Teams ein, ladet Spielerfotos hoch, lasst uns an euren geschossenen Fotos teilhaben.