ASV Altenlingen

ASV ALTENLINGEN

Zunächst möchten wir einen kurzen Rückblick auf die letzte Saison 2017/2018 werfen. Nach durchwachsenem Saisonstart verlief die Entwicklung in der Hinrunde optimal. Mit 23 Punkten belegten wir zur Winterpause den 7. Platz. Für den Verlauf der Rückrun de müssen wir kleine Abstriche machen. Nicht immer war -angesichts des gesicherten Klassenerhalts- die Einstellung fokussiert auf Spiel und Training. Letztlich haben wir im 5. Jahr Bezirksliga mit 41 Punkten den 10. Platz belegt und den Klassenerhalt souverän geschafft. Unsere Philosophie wurde wieder deutlich aufgezeigt: auf junge Talente des ASV bauen aber/und jeden Neuzugang, der zu uns stößt, herzlich aufzunehmen und zu integrieren. Der ASV bietet allen eine Heimat, bei dem es Spaß macht, beteiligt zu sein. Mit dem bewährten Trainerteam Zevenhuizen, Zimdars, Höfte und Neitzke sowie Physio Jonas Dreyer starteten wir in diesem Sommer in die 6. Saison Bezirksliga. Mit insge samt acht Neuzugängen hatten wir unseren Kader in der Quantität und wie sich schnell zeigen sollte auch in der Qualität deutlich verbessert. Mit Peter Friesen und Jan Kett ler standen leider zwei Stammspieler nicht zur Verfügung. Und im Laufe der Hinrunde sollten auch immer wieder Spieler wegen Verletzung längerfristig ausfallen. Aber unser Kader konnte das gut kompensieren. Auch weil viele Spieler flexibel mehrere Positionen spielen können. Nach einem etwas schwächeren Start haben wir uns Schritt für Schritt in der Tabelle nach oben gearbeitet. Es gab auch immer wieder Rückschläge wie z. B. die Niederlagen in Dörpen und Bentheim, aber in den Heimspielen am Wallkamp konn ten wir sehr gut punkten. Und nachdem es jetzt auch auswärts besser läuft (Siege in Emsbüren und Freren) belegen wir jetzt nach gespielten 14 Spielen mit 21 Punkten den achten Platz. Im Bezirkspokal haben wir uns gegen Lohne, Emsbüren, WE Nordhorn und Dörpen gegen Klassenkontrahenten durchgesetzt und stehen somit im Viertelfinale des Bezirk spokals. Und mit dem nächsten Spiel gegen SW Osterfeine soll noch nicht Schluss sein. Auf junge Talente bauen! Auch in dieser Saison wird beim ASV wieder so verfahren. Mit Henri Möller (Enkel unseres früheren Trainers und Torjäger Walter Möller) und Daniel Ruhmke (beide ASV Jugend) sowie Luca Tasche (A Jgd. Ol. Laxten) sind drei Spieler im Kader, die bislang voll überzeigen konnten. Ihre Spielzeiten beweisen das deutlich. Nach dem 2. Platz 2016 belegten wir im Vorjahr den 4. Platz (zweimal 9 Meterschießen verloren). Wir wollen versuchen, halbwegs an diesen Erfolg anzuknüpfen. Wir bauen auf eine Mannschaft aus „freiwilligen“, denn so wie auch bei anderen Vereinen, sind nicht alle Spieler „hallentauglich“. Wir nehmen die Veranstaltung in der fußballfreien Zeit ger ne mit. Wir wünschen dem Ausrichter RB Lingen einen spannenden Kronsberg Cup mit fairen Spielen, vielen Toren, Spannung und eine volle Hütte Kiesberghalle Georg Berning