ASV Altenlingen

h. v. l. M. Nögel, L. Tasche, A. Schnettberg, P. Sorge, M. Krämer, T. Kortemyer, L. Volbers, G. Koop m. v. l. H. Möller, M. Fock, T. Kleber, T. Höfte, M. Zimdars, A. Hardtke, J. Dreyer, M. Veer, L. Brenner v. v. l. A. Schultheis, T. Bönisch, J. Kötting, J. Korte, M. Alten Mönnink, P. de Vries, St. Lackmann, R. Kildau, B. Becker fehlen: J. Looschen, R. Hermes, D. Ruhmke

ASV Altenlingen

 

Im Sommer dieses Jahres, also mit Ende der Saison 2018/2019 beendete unser Trainer Jan Zevenhuizen nach 5 sehr erfolgreich Jahren seine Trainertätigkeit beim ASV Altenlingen. Er und sein Trainerteam mit Co. Michael Zimdars, TW Trainer Thomas Höfte, Physio Jonas Dreyer und Teamchef Kai Neitzke konnten den ASV fest in der Bezirksliga etablieren. Niemals in all den Jahren hatten wir direkt mit dem Abstiegskampf zu tun. Mit dem 6. Platz in der abgelaufenen Saison erreichte das Team wiederum eine phantastische Tabellenposition.

Die Philosophie des ASV, auf junge Talente des ASV zu bauen und jeden Neuzugang, der zu uns stößt, herzlich aufzunehmen und zu integrieren wurde von Jan und seinen Mitstreitern mustergültig umgesetzt.

Höhepunkte in der letzten Saison waren unsere Auftritte im Krombacher Bezirkspokal. Nach Siegen gegen die Klassenkonkurrenten Lohne, Emsbüren, WE Nordhorn und Dörpen erreichten wir mit einem Sieg beim Bezirksligisten SW Osterfeine das Halbfinale. Leider wurde das Spiel in unserem Wallkampstadion verloren, da wir zu spät aufwachten und ins Spiel fanden. Die großartige Zuschauerkulisse entschädigte unsere Jungs lauten Beifall für die tolle Pokalsaison. Leider hat sich Marvin Nögel in dem Spiel einen Knorpelschaden im Knie zugezogen, der ihn zu einer sehr langen Pause zwingt.

In der jetzt laufenden Saison 2019/2020 stehen wir zur Zeit mit unserem neuen Trainer Michael Zimdars auf dem 6. Platz. Thomas Höfte und Jonas Dreyer gehören weiterhin zum Trainerteam. Neu hinzugekommen sind als Co. Alexander Hartke und als Teamchef Tim Kleber. Alle zusammen setzten die tolle Arbeit von Jan und Kai super und erfolgreich fort. Zu Saisonbeginn führte unser großer Kader zu einigen Irritationen. Aber im Laufe der Saison hat sich gerade jetzt zum Ende der Hinrunde gezeigt, wie toll wir im Kader aufgestellt sind und wie bitter nötig der große Kader war. In einigen Spielen mussten wir bis zu sieben Stammspieler ersetzen. Das klappte auch fast immer sehr gut. Mit etwas besserer Chancenverwertung wäre eine noch bessere Tabellenposition möglich gewesen. Leider hat auch unsere Heimstärke in den letzten Spielen nicht mehr für uns gezogen. Insgesamt sind wir mit dem bisherigen Saisonverlauf sehr zufrieden und wir gehen optimistisch in die weiteren Spiele.

Nach recht guten Platzierungen in den Vorjahren gelang es uns im letzten Jahr endlich den Hallen-Cup (dieses jahr VELTINS-CUP) zu gewinnen. Wir wissen um die Schwere, den Titel zu verteidigen. Aber wir werden alles dafür geben, den Hallentitel zu verteidigen. Wir werden eine junge und hungrige Mannschaft mit „hallentauglichen“ Spielern aufstellen. Dem RB Lingen als Ausrichter wünschen wir faire Spiele und einen spannenden Verlauf und einigen Überraschungen vor sicherlich voller Hütte in der Kiesberghalle.

Georg Berning

ASV Altenlingen