RB Lingen

RB Lingen

Die zweite Saison des Herrenteams des RB Lingen ist eine schwierige Saison. Nachdem man
im letzten Jahr den Aufstieg aus der 4. Kreisklasse knapp verpasste, ist man aktuell auf dem
3. Tabellenplatz auch weit davon entfernt dieses Ziel zu erreichen.
Hierfür gibt es zwei Hauptgründe. Zum einen fehlten aus unterschiedlichsten Gründen teil
weise bis zu 10 Spieler pro Spiel. Es gab Phasen wo wichtige Stützen der Mannschaft, wie
Höting, Härtel, Aßenmacher oder auch Schlarp zur gleichen Zeit ausgefallen sind. Auch wenn
die Truppe dann trotzdem noch genügend Qualität aufweist um die Spiele zu gewinnen, konn
te man schon merken, dass man sich ungleich schwerer tat.
Zum anderen brachte man gegen die direkten Mitkonkurrenten um die Meisterschaft einfach
nicht die Leistung auf den Platz. Gegen Varenrode und Baccum kassierte man unnötige Nie
derlagen und auch gegen Salzbergen hätte man mehr wie einen Punkt holen können.
Alles in Allem wird es sehr schwierig in der zweiten Saisonhälfte noch ganz oben ranzurut
schen, auch wenn wichtige Eckpfeiler ins Team zurückkehren.
Dennoch war nicht alles schlecht. Ganz im Gegenteil, die Stimmung im Team ist immer top,
selbst wenn die Ergebnisse nicht passen. Diese gute Stimmung hat man aus der Vorsaison in
diese mitgenommen. Daraus resultiert z.B. auch, dass nur einem Abgang eines Stammspie
lers der Zugang von 5-6 Spieler entgegensteht. Zudem kommen auch während der Saison
immer wieder neue Spieler hinzu.
Das es einfach Spaß macht mit der Truppe zu kicken, kann auch der Kapitän Andre Weski
bezeugen. Dieser wollte eigentlich nach einer Knieverletzung im letzten Jahr seine Schuhe
an den Nagel hängen, hat jetzt aber in der Schlussphase schon wieder zwei Partien bestritten
hat, weil er es nicht mehr aushalten konnte.
Das Ziel für die Rückrunde muss es einfach sein, die restlichen Spiele mit viel Spaß anzu
gehen und möglichst alles zu gewinnen, um noch auf einen Ausrutscher von Baccum und
Varenrode hoffen zu können.
Der RB geht beim Kronsberg-Cup als krasser Außenseiter an den Start, ist man doch mit
Abstand die am tiefsten spielende Mannschaft. Dennoch möchte man sich einfach ordentlich
verkaufen und zeigen, dass auch in der 4. Kreisklasse guter Fußball gespielt werden kann.
Und auch wenn es bei diesen Gruppengegnern schwer wird, werden wir versuchen den ein
oder anderen zu ärgern.
Wir wünschen allen Zuschauern ein spannendes Turnier mit vielen schönen Toren und der ein
oder anderen Überraschung und allen teilnehmenden Mannschaften sowohl für das Turnier
als auch für die Rückserie viel Erfolg und verletzungsfreie Spiele.
Außerdem wünschen wir allen Anwesenden einen guten Rutsch ins neue Jahr !